Finelines

von My Vitriol

Derzeit nicht lieferbar

Label: Infectious/Edel
Erscheinungsdatum: 01.01.2001

Rezension aus FALTER 12/2001

In den ersten fünfzehn Sekunden bricht der durch verzerrte Gitarren und Trommeln verursachte Lärm wie ein unheilvolles Gewitter herein. Dann sammelt sich das engagierte junge Londoner College-Pop-Quartett, um mit "Always, Your Way", ihrem ersten Top-40-Hit, loszulegen. Ihr Noise wird gerne mit Sonic Youth oder Nirvana verglichen, weist aber auch typisch britische Gesangsmelodien auf. My Vitriol fertigen radiokompatible, punkige Pop-Perlen an. Glücklicherweise verließ Bassistin Carolyn Bannister ihre No-Name-Band, um hier mitzuwirken; die exzellenten Songs schreibt Som Wardner. "Fineline" ist nicht weniger als das erste knackige klassische Rock-Album des Jahres.

in FALTER 12/2001 vom 23.03.2001 (S. 74)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb