Idiology

von Mouse On Mars

Derzeit nicht lieferbar

Label: Sonig/Zomba
Erscheinungsdatum: 01.01.2001

Rezension aus FALTER 20/2001

Die Boygroup der Elektronik-Szene ist zurück: Jan Werner und Andi Thoma alias Mouse on Mars legen mit "Idiology" ihr bislang bestes Album vor. Die Meister des Zerhackens demonstrieren mit dieser CD, zu welchen Perlen sie ihre Dekonstruktionen wieder zusammenzusetzen imstande sind. DerZwang zur Nichtlinearität ist fürs Erste aufgegeben, es darf also durchaus ein Takt viermal wiederholt werden. Am eingängigsten manifestiert sich der leichter zu konsumierende Sound in "Presence" (mit Gesang, das will was heißen!) und der Reggae-Polka "Doit". Der Rest der Platte klingt, als würden Lee Perry, Aphex Twin und Philip Glass durch den Fleischwolf gedreht. Manchmal schon noch verstörend, oft aber auch einfach nur schön.

in FALTER 20/2001 vom 18.05.2001 (S. 64)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb