The Very Best of Greatest Hits

von Superherorockstar

Derzeit nicht lieferbar

Label: Intonation/Hoanzl
Erscheinungsdatum: 01.01.2001

Rezension aus FALTER 25/2001

Natürlich lechzen Pop-Fans, Industrie und Medien nach niemandem mehr als dem lokalen Superherorockstar. Das gleichnamige schweizerisch-österreichische Pop-Duo nützte nun die Gunst der Stunde. Für das Album-Debüt fertigte man gewieft ein CD-Booklet an, in dem die Jungs auf Fake-Fotos mit internationalen Stars schäkern. Musikalisch liefern Superherorockstar eine solide Basis mit biederen Grooves aus 2Step, D'n'B und R'n'B. Stimmlich orientiert man sich leider an Kuschelpop-Fuzzis wie Xavier Naidoo und damit auch am Ö3-kompatiblen Einheitsbrei. Give the people what they want und dem Affen Zucker. Das mit Rock haben die beiden ohnehin nicht so ernst gemeint. Tin-Pan-Alley-Ästhetik rules forever.

in FALTER 25/2001 vom 22.06.2001 (S. 74)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb