Mahogany Soul

von Angie Stone

Derzeit nicht lieferbar

Label: BMG
Erscheinungsdatum: 01.01.2001

Rezension aus FALTER 50/2001

Das Jahr 2001 bescherte den Pophörern eine außergewöhnliche Zahl an tollen Soul-Platten, vor allem von weiblichen Exponenten des Genres. Jeder Geschmack wurde bedient: Kelis vertrat den rotzigen HipHop-Ansatz, Mary J. Blige die R'n'B-Seite, während Macy Gray es funkig-poppig anging. Passenderweise gegen Ende des Jahres leistet die US-amerikanische Sängerin und Songwriterin Angie Stone auf ihrem großartigen zweiten Album "Mahogany Soul" gewissermaßen die Synthese: Sie verbindet traditionelle Soul-Muster (im Opener "Soul Insurance" werden die Götter Curtis Mayfield und Marvin Gaye beschworen) mit einem zeitgemäßen Ansatz, der auf zurückgelehnte HipHop- und R'n'B-Grooves setzt. Im Verbund mit Stones Stimme, die sich sanft an die Musik schmiegt, entsteht so ein Reigen unwiderstehlicher Songs wie "Brotha" oder "Wish I Didn't Miss You". Wer romantische Weihnachten sucht, sollte diese CD schenken.

in FALTER 50/2001 vom 14.12.2001 (S. 70)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb