Roots Volume 1

von Beyond Nashville, Merle Haggard

Derzeit nicht lieferbar

Label: Anti-/edel
Erscheinungsdatum: 01.01.2001

Rezension aus FALTER 51-52/2001

Dass gute Musik sich nicht unweigerlich das in der Popindustrie verbreitete monatliche Ablaufpickerl aufkleben lassen muss, zeigt der zwei CDs umfassene Country-Sampler "Beyond Nashville". Die erste CD beginnt mit legendären Aufnahmen aus den Dreißigern (Jimmie Rodgers) und Vierzigern (Bob Willis) und reicht bis in die Siebziger (Gram Parsons). CD zwei vereint Alternative-Country-Perlen der Gegenwart (Steve Earle, Smog, Handsome Family u.a.). Fernab des leider zu Recht abschätzig betrachteten Mainstream-Country-Radios passiert also auch heute noch Hörenswertes. Die Country-Legende Merle Haggard, dessen Aufnahmen zuletzt unausgewogen waren, legt hier ein Album hauptsächlich mit Cover-Versionen vor - meist von Songs seines Idols Lefty Frizell. Dessen Originalgitarrist, Norman Stephens, ist dann auch mitverantwortlich, dass aus "Roots" eines der überzeugendsten neuen klassischen Country-Alben wurde. Mit unglaublich feinfühlend interpretierender Begleit-Combo schwingt sich Haggard zu Bestform auf. So macht das wohl gelittene "Honky Tonkin'" (Hank Williams) wieder Spaß.

in FALTER 51-52/2001 vom 21.12.2001 (S. 80)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb