Island Row

von Capitol K

Derzeit nicht lieferbar

Label: XL/Edel
Erscheinungsdatum: 01.01.2002

Rezension aus FALTER 14/2002

Da sieht man, was ein Kulturenmischmasch alles erwirken kann: Capitol K wurde in Malta geboren, sprach irgendwann mal arabisch, wurde in einer antiautoritären (Summerhill-) Schule verzogen und lässt nun von London aus seinen psychedelischen Pop-Eintopf auf die Welt los. Hervorragend: Nur mit Gitarre, Sampler, Mischpult und Atari bestückt, erstellt er experimentelle, aber dennoch eingängige Alternative-Popsongs mit Electro-Grooves, die spannend wie die Hölle sind - und zudem perfekt ins fortschrittliche Format-Radio, wie etwa FM4, passen. In vielen dieser Stücke erinnert Capitol K an Beck, "Island Row" wird aber wohl noch für einige Monate ein Geheimtipp bleiben. Unglaublich, was fernab der dusseligen Megaseller im Pop heute alles möglich ist.

in FALTER 14/2002 vom 05.04.2002 (S. 58)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb