Les nuits d'été

von Véronique Gens, Hector Berlioz

Derzeit nicht lieferbar

Label: Virgin / EMI
Erscheinungsdatum: 01.01.2002

Rezension aus FALTER 16/2002

Man könnte derzeit glatt vergessen, wie Sommer geht. Zur Erinnerung empfiehlt sich wärmstens die fantastische neue Einspielung der französischen Sopranistin Véronique Gens mit dem Orchestre de l'Opera de Lyon unter Louis Langrée: ein Programm mit Orchesterliedern von Hector Berlioz, dem der sechsteilige Zyklus "Les nuits d'été" ("Sommernächte") den Titel gibt. Charmante Musik mit Hüftschwung und einer wohldosierten Portion romantischer Schwärmerei, die - für Berlioz nicht gerade typisch - luftig und leicht orchestriert ist und in ihrer schlichten formalen Anlage auch bei Temperaturen jenseits der dreißig Grad niemanden überfordert. Als Kontrast wurde auch die seinerzeit geradezu verwegen rhythmische Kantate "La mort de Cléopâtre" aufgenommen, ein düsteres Psychodrama, in dem der 26-jährige Berlioz seine Vorliebe für antike Stoffe gekonnt auslebt. Nicht gerade Sommermusik, aber dennoch bestens geeignet, um vor der Stereoanlage auf bessere Zeiten zu warten.

in FALTER 16/2002 vom 19.04.2002 (S. 59)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb