This Is New

von Dee Dee Bridgewater

Derzeit nicht lieferbar

Label: Verve
Erscheinungsdatum: 01.01.2002

Rezension aus FALTER 18/2002

Am 10. Mai wird Bryan Ferry die Festwochen eröffnen und neben diversen Songs aus der Frühzeit des vergangenen Jahrhunderts auch den einen oder anderen Kurt-Weill-Song interpretieren. Das ist schön. Dee Dee Bridgewater muss man sich als eine Art Anti-Ferry vorstellen. Sie kann sehr gut singen, und genau das ist das Problem. Gerade das artifizielle Sentiment der melancholisch-ironischen Weill-Lieder braucht eine gewisse Rollendistanz (nicht umsonst schrieb Weill für Brecht). Dee Dee Bridgewater, die als Ellas Erbin gehandelt wird, macht genau das Gegenteil: Sie kniet sich in jede Note ganz persönlich rein, lässt ihr Vibrato erzittern, knödelt und scattet, was das Zeug hält - und genau das halten Weills Lieder überhaupt nicht aus. Es ist nachgerade vulgär, mit welcher Verliebtheit in die eigenen sonoren Ressourcen Bridgewater das Material in die Mangel nimmt und sich bei der Überraschungsdraufgabe von "Mac the Knife" gar nicht mehr einkriegen kann vor Gelächter. Vervollständigen Sie Ihre Ferry-Sammlung, aber lassen Sie die Finger von diesem Produkt aus der Unterhaltungshölle!

in FALTER 18/2002 vom 03.05.2002 (S. 63)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb