Every Time A Bell Rings ...

von Log

Derzeit nicht lieferbar

Label: Bad Taste/Soulfood
Erscheinungsdatum: 01.01.2002

Rezension aus FALTER 28/2002

Rock muss nicht unbedingt großkotzig und altbacken wie Oasis dahermaulen: Auf ihrem Debütalbum verstehen es die vier Schweden von Log, sowohl weitläufigen Alternative-Pop als auch exquisiten Americana aufzubereiten. Durchwegs expressive Soundscapes, die mitunter an unterkühlte Calexico gemahnen; in "Lookalike" lässt sich sogar der Spirit von Nick Cave ausmachen; und wer mitunter an frühe Pink Floyd erinnert wird, liegt auch nicht daneben. Pelle Gunnerfeldt, zuletzt durch seine Arbeit mit Last Days of April aufgefallen, masterte diese CD vortrefflich. Hier wird Rock nicht neu erfunden, doch so nah gingen melancholische Gitarrenmelodien schon lange nicht.

in FALTER 28/2002 vom 12.07.2002 (S. 54)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb