dada

von Diverse

Derzeit nicht lieferbar

Label: ORF
Erscheinungsdatum: 01.01.2002

Rezension aus FALTER 34/2002

Kurt Schwitters im Netz: Bereits im September 1999 fand in Kanada das vom Klangskulpteur Hank Bull initiierte Merz-Museum als On-Site-, Online- und On-Air-Projekt statt: Dutzende von Musikern, Literaten und Künstlern aus so ziemlich aller Welt lieferten vom Dada-Erfinder und insbesondere von dessen legendärer "Ur-Sonate" ("Fümms Böö Wöö") inspirierte Beiträge, die dann teils vor Ort, vor allem aber über Radio und Internet weltweit zu hören waren. Ö1 war mit seinem Kunstradio dabei, Bernhard Loibner hat nun einen 74-minütigen Querschnitt durch das zwölfstündige Projekt für CD zusammengestellt. Es ist beachtlich, was die siebzig, achtzig Jahre alten Texte auch heute noch alles hergeben: Spröde Sinuston- und Filterspielereien von Liesl Ujvary, eine mit clubtauglichen Breakbeats versehene "Technollage" von Christopher Butterfield oder einen "Schwitthop" von Initiator Hank Bull; Gerhard Rühm durfte natürlich auch nicht fehlen und steuerte ein "Nießscherzo" bei. Sehr dada!

in FALTER 34/2002 vom 23.08.2002 (S. 49)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb