Wer, wenn ich schriee ...

von Georg Friedrich Haas

Derzeit nicht lieferbar

Label: Kairos/Harmonia Mundi
Erscheinungsdatum: 01.01.2002

Rezension aus FALTER 43/2002

Wie unverzichtbar das Wiener Neue-Musik-Label Kairos in den letzten Jahren geworden ist, beweist wieder einmal seine neueste Veröffentlichung. Nachdem der Katalog zunächst vorwiegend mit stringent ausgewählten Klassikern der letzten dreißig Jahre auf rund dreißig CDs ausgebaut wurde, bleibt nun immer mehr Zeit, sich auch um den aktuellen Output der Zeitgenossen zu kümmern. Mit vier Ensemblewerken von Georg Friedrich Haas, eingespielt durch das Klangforum Wien, wird nun nicht nur das überfällige Porträt eines der spannendsten österreichischen Komponisten der Zeit vorgelegt, sondern vor allem auch dem hypnotischen Schlagwerkkonzert "Wer, wenn ich schriee, hörte mich ..." (1999) zum hochverdienten Repertoirewert verholfen. Die enge Kooperation zwischen Klangforum und Kairos machts möglich: Neue Werke, regelmäßig live gespielt und dann gleich auf CD gebrannt - so soll das sein!

in FALTER 43/2002 vom 25.10.2002 (S. 66)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb