Escapology

von Robbie Williams

Derzeit nicht lieferbar

Label: Chrysalis/EMI
Erscheinungsdatum: 01.01.2002

Rezension aus FALTER 48/2002

Ein Jahr nach seinem zwiespältigen Ausflug in die Welt des Swing kehrt Robbie Williams wieder zum Pop zurück; der einzigartige Schlawiner-Charme des 28-Jährigen scheint sich dabei aber weiterhin nur bedingt auf Tonträger bannen zu lassen. Die 14 neuen Songs sind zwar durchwegs gefällig angelegt, enorm eingängig und naturgemäß perfekt produziert. Man wird aber das ungute Gefühl nicht los, dass eine bis in den letzten Ton durchkonzipierte Zielgruppenmaximierung an die Stelle jeglicher Individualität getreten ist. So klingt der Herr mit dem 125-Millionen-Euro-Plattenvertrag wahlweise wie die sympathischere Ausgabe von Jon Bon Jovi ("Mansoon"), abgespecktere Queen ("Love Somebody") oder die Eagles im Mariachi-Land; Williams eigentliche Substanz aber bleibt fraglich.

in FALTER 48/2002 vom 29.11.2002 (S. 67)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb