We Don't Work We Play Music

von The Cruel Sea

Derzeit nicht lieferbar

Label: Universal
Erscheinungsdatum: 01.01.2002

Rezension aus FALTER 51-52/2002

Jetzt verschließt sich nicht mal mehr der sympathische australische Vorzeige-Indie-Swamp-Rock-Macho-Frontmann Tex Perkins (Beasts of Bourbon) vor der Samplingtechnik. Vorrangig funkt und groovt hier dennoch die ganze Band; unverkrampft wird auch gecovert - wie z.B. Captain Beefheart, Hendrix oder sogar Dub-Meister Lee Perry. Dass The Cruel Sea ihrem Indierock gehörige Portionen an Funk und Dub beimengen, wirkt sich positiv aus und bewahrt sie vor musikalischer Stagnation. Und schmutzige Balladen ("I Made A Friend") singt Perkins noch immer wie kein anderer. Dem Album liegt übrigens eine Live-CD bei. "This Is What It Is" - nicht mehr, aber doch ein erfreuliches Lebenszeichen der verdienstvollen australischen Indierocker.

in FALTER 51-52/2002 vom 20.12.2002 (S. 90)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb