Dehli 9

von Tosca

Derzeit nicht lieferbar

Label: !K7/Hoanzl
Erscheinungsdatum: 01.01.2003

Rezension aus FALTER 9/2003

Die eine Sache ist, dass die Bezeichnung "Downbeat" für Vienna Electronica in der Nachfolge von Kruder & Dorfmeister so schon lange nicht mehr stimmt. Nicht zuletzt Dorfmeister selbst ist gemeinsam mit Rupert Huber als Tosca für einen kleinen Temposchub zuständig, der die relaxten Grooves langsam in Richtung "Uptempo" und einige Stücke auf dem neuen Longplayer "Dehli9" in die Nähe von House führt. Die andere Sache ist, dass die seit Jahren lauwarme TripHop-Suppe auch dadurch nicht mehr zum Köcheln kommen will. Die meisten Sounds sind zum Gähnen, die Funk-Versuche steril und die Beats erstaunlich uninspiriert. Auch illustre Gäste wie Graf Hadik und Earl Zinger können da nichts mehr retten. Nett hingegen die Bonus-CD mit Pianostücken aus der Echokammer.

in FALTER 9/2003 vom 28.02.2003 (S. 56)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb