Shine

von Daniel Lanois

Derzeit nicht lieferbar

Label: Anti-/edel
Erscheinungsdatum: 01.01.2003

Rezension aus FALTER 18/2003

Die Wege des Herrn sind bekanntlich unergründlich, und so kommt es, dass Daniel Lanois' drittes Soloalbum beim zuletzt auch für Tom Waits verantwortlichen Sublabel des Punk-Konzerns Epitaph erscheint. Vor allem aber führt diese Unergründlichkeit dazu, dass die behutsam folklastige Singer-/Songwriterplatte des kanadischen Starproduzenten, der u.a. schon die Klangarchitektur von U2, Peter Gabriel oder Bob Dylan verantwortete, durch entwaffnende Schönheit und berührende Intimität besticht, wo man insgeheim doch Pathos befürchtet hatte. Aber selbst Bono Vox überzeugt hier dank entsprechender Vokalkontrolle als Duettpartner. Ein gelassenes Adult-Pop-Meisterwerk, das sich bei aller Perfektion stets eine angenehme Unaufdringlichkeit bewahrt.

in FALTER 18/2003 vom 02.05.2003 (S. 64)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb