Killing Joke

von Killing Joke

Derzeit nicht lieferbar

Label: Zuma/Sony BMG
Erscheinungsdatum: 01.01.2003

Rezension aus FALTER 31/2003

Die ohnehin nie ganz verstummte britische Kultband um den manischen Sänger Jaz Coleman will es offensichtlich noch einmal genau wissen. Ihr gemeinsam mit Schlagzeuger Dave Grohl (Nirvana, Foo Fighters) aufgenommenes neues Album trägt wie das legendäre Debüt aus dem Jahr 1980 schlicht den Bandnamen als Titel, und bereits das siebenminütige Eröffnungsstück "The Death & Resurrection Show" verdeutlicht, dass sich Coleman nach wie vor bestens auf die Verbreitung produktiv-psychotischer Ungemütlichkeit versteht. Auch der Rest des Albums überzeugt durch eine unheilige Allianz aus Metal, Melodie und Monotonie, wobei aufrechte Härte hier eben kaum je zur reinen Brutalität verkommt.

in FALTER 31/2003 vom 01.08.2003 (S. 52)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb