Shangri-La

von The Blackeyed Susans

Derzeit nicht lieferbar

Label: Teardrop
Erscheinungsdatum: 01.01.2003

Rezension aus FALTER 36/2003

Privater Händlerinitiative war es zu verdanken, dass das Killeralbum "Dedicated to the Ones We Love" (2001) mit einem Jahr Verspätung auch nach Österreich kam und die Geburtenrate in der sich rapide ausbreitenden Fangemeinde sprunghaft ansteigen ließ. Nun kommt das Folgealbum der australischen Herzensbrecher pünktlich über die Ozeane und beweist, dass sich das durch Leihmusiker effektiv unterstützte Quintett auch mit eigenem Repertoire direkt in die Herzen und Tanzbeine der Zuhörer zu spielen weiß. Schwer vorstellbar, dass die Blackeyed Susans anderswo auftreten als unter langsam kreiselnden und rauchumwehten Disco-Kugeln; schwer vorstellbar, dass die honigsanfte Stimme von Rob Snarski nicht noch der/dem Verbiestertsten sentimentale Seufzer entringt; schwer vorstellbar, das Aki Kaurismäki nicht demnächst einen Film mit dieser Musik drehen wird.

in FALTER 36/2003 vom 05.09.2003 (S. 58)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb