Skull Ring

von Iggy Pop

Derzeit nicht lieferbar

Label: Virgin / EMI
Erscheinungsdatum: 01.01.2003

Rezension aus FALTER 42/2003

Das erhoffte große Alterswerk des Punkopas erweist sich als zwiespältiges Patchwork. Die Reunion für vier Stücke mit Ron und Scott Asheton, den beiden noch lebenden Stooges, legt einen Pflichtkauf eher aus nostalgischen denn aus qualitativen Gründen nahe. Iggys eigentliche Begleitband, The Trolls, wirkt behäbig, und was die Kindergarten-Poppunks Sum 41 auf einem Iggy-Pop-Album verloren haben, wissen wohl nur die Marketingstrategen der Plattenfirma. Bleiben noch zwei Stücke mit den Singalong-Frohnaturen Green Day, ein charmanter Solotrack und die beiden Kooperationen mit Peaches, die aber nicht annähernd so gut funktionieren wie "Kick It", das Duett auf deren neuem Album "Fatherfucker". Schade drum.

in FALTER 42/2003 vom 17.10.2003 (S. 58)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb