Black Light District Boys

von Wipeout

Derzeit nicht lieferbar

Label: Klanggalerie
Erscheinungsdatum: 01.01.2003

Rezension aus FALTER 43/2003

Zum zehnjährigen Jubiläum schlagen die Linzer Brachial-Popper die Disco-Tür zu und widmen sich sieben neue und drei neu aufgenommene Stücke lang der düsteren Seite der Nacht. Wenn auf diesem Album - wie im nach deren "New York City Boy" benannten Titelstück - noch ein wenig die Pet Shop Boys durchschimmern, dann tun sie sich längst nicht mehr mit Amanda Lear am Champagner gütlich, sondern werden unfreiwillig in einen Gangbang verwickelt. Das macht in seiner Harschheit möglicherweise nicht so viel Spaß wie früher, verdient jedoch als konsequenter Schritt zurück und nicht zuletzt als - endgültiges? - Ende von Didi Bruckmayrs Flirt mit einem kleinen Popstar-Dasein Respekt.

in FALTER 43/2003 vom 24.10.2003 (S. 62)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb