Flimmern

von Lichtenberg

Derzeit nicht lieferbar

Label: Pate
Erscheinungsdatum: 01.01.2003

Rezension aus FALTER 50/2003

Mit dieser Platte schließt sich für Franz Reisecker gewissermaßen der Kreis. Legte er Mitte der Neunziger seine Band-Vergangenheit ad acta, um sich als Lichtenberg mit elektronischen Experimenten freizuschwimmen, ist er nun auf dem vierten Album, "Flimmern", wieder mit einer Viererformation und vergleichsweise traditionellem Instrumentarium zu hören. Das klappt über weite Strecken ganz wunderbar und spannt einen Bogen von Element of Crime bis zu orientalisch beeinflussten Klängen. Die einigermaßen holprigen Texte in der tückischen Popsprache Deutsch sowie der betont unbetonte Vortrag, der die Coolheitshürde dann aber doch selten nimmt, stellen jedoch leider mehr als nur einen Wermutstropfen dar.

in FALTER 50/2003 vom 12.12.2003 (S. 68)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb