Sonaten für Cello & Klavier

von Anne Gastinel, François F. Guy, Ludwig van Beethoven

Derzeit nicht lieferbar

Label: Naïve/Extraplatte
Erscheinungsdatum: 01.01.2003

Rezension aus FALTER 51-52/2003

Jahrhundertelang durften Cembalo und Klavier in Duosonaten nur begleiten, dann kam Beethoven, wertete den Klavierpart in seinen programmatisch benannten "Sonaten für Cello und Klavier" radikal auf - und schlug vielleicht ein kleines bisschen über die Stränge. Umso beeindruckender ist es, wie präsent die junge französische Cellistin Anne Gastinel in diesen ebenso großartigen wie undankbaren "Sonaten für sehr viel Klavier und ein bisschen Cello" neben ihrem Partner François Frédéric Guy bleibt. Ohne aufzutrumpfen, aber zupackend, mit viel Verve und vollem Klang beweist sie in den Sonaten Nr. 2, 4 und 5 großes Selbstbewusstsein, ohne je das kammermusikalische Gespür fürs Ganze zu verlieren.

in FALTER 51-52/2003 vom 19.12.2003 (S. 82)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb