Abbastanza Basso

von Uli Fussenegger

Derzeit nicht lieferbar

Label: Durian
Erscheinungsdatum: 01.01.2008

Rezension aus FALTER 47/2008

"Ziemlich bassig" – dieser Titel ist ziemlich untertrieben. Mit Ausnahme einiger Straßenlärm-Samples (auf Bernhard Langs "Loops from the 4th District") und der Sopranistin Tora Augestad (auf Beat Furrers "Lotòfafos") ist hier rein gar nichts außer dem Kontrabass von Uli Fussenegger zu hören. Gut so, denn was der langjährige Fundamentalist des Klangforum Wien an neuen Klängen aus seinem 200 Jahre alten Instrument zu holen vermag, ist mitunter atemberaubend. Neben Werken von Kiawasch Saheb-Nassagh und Giacinto Scelsi lebt Fussenegger seinen Spieltrieb auch in einem eigenen Stück aus ("Toy Music #1"). Ziemlich lässig!

Carsten Fastner in FALTER 47/2008 vom 21.11.2008 (S. 28)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb