Solo für 2 Violinen

von Regina Brandstätter, Raimund Lissy

Derzeit nicht lieferbar

Label: VMS.
Erscheinungsdatum: 26.06.2009

Rezension aus FALTER 23/2009

Sehnsuchtsvoll schmachtend und geisterhaft verhuscht, anmutig und wehmütig, lieblich, energisch, heiter bewegt: Ganz im Salongeist des späten 19. Jahrhunderts konzipierte Robert Fuchs (1847–1927) seine "20 Duos für zwei Violinen" als kurze Charakterstücke. Stilistisch zwischen Dvorák und Brahms stehend, galt der steirische Komponist schon zu Lebzeiten als Epigone; geschätzt wurde er eher als Lehrer (u.a. von Mahler, Schreker und Zemlinsky). Seine fein ausgearbeiteten Duos sind dennoch eine Wiederentdeckung wert, zumal wenn sie mit Raritäten von Dvorák (Terzetto, op. 74) und Schostakowitsch (Fünf Stücke für zwei Violinen und Klavier) kombiniert sind. Dafür gab's den Pasticcio-Preis* im Mai.

Carsten Fastner in FALTER 23/2009 vom 05.06.2009 (S. 27)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb