Down in Albern

von Der Nino aus Wien

Derzeit nicht lieferbar

Label: Problembär
Erscheinungsdatum: 01.05.2009

Rezension aus FALTER 29/2009

Beim Protestsongcontest schaffte es Nino Mandl alias Der Nino aus Wien mit dem "Spinat Song" heuer ins Finale. Das zweite Album innerhalb eines halben Jahres bestätigt: Der junge Simmeringer ist ein lustiges Kerlchen, Witzfigur ist er definitiv keine. Seine beherzten LoFi-Songs bewegen sich zwischen lokal gefärbtem Folk und charmantem Indiegeschrammel:
In "Holidays" tanzt er zu den Beatles und Bob Dylan; "Weit, Weit, Weit" enthält die schöne Feststellung "Ich weiß gar nicht, was ich versäume, wenn ich nicht den ganzen Tag träume";
und mit dem tragikomischen Trennungsepos "Du Oasch" ist dem Nino ein wunderbar böses Stück Neoaustropop gelungen.

Gerhard Stöger in FALTER 29/2009 vom 17.07.2009 (S. 22)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb