Eine Anleitung zum besseren Gebrauch des Verstandes
€ 25.7
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:


Nachdem Bestseller-Autor Steven Pinker die Aufklärung verteidigt hat, zeigt er nun in seinem neuen Buch die Bedeutung von Rationalität. Denn nur mit ihr kann man sich orientieren in einer Welt, die aus den Fugen zu geraten droht. Durch Rationalität entdeckt der Mensch Naturgesetze, fliegt zum Mond und entwickelt in kürzester Zeit Impfstoffe. Auch wenn manche Menschen an Verschwörungstheorien und Fake-News glauben – der Mensch ist rational. Das unterscheidet ihn von allen anderen Lebewesen.Steven Pinker verteidigt aber nicht nur die Rationalität und zeigt ihre Stärken auf; er erläutert auch die wichtigsten Werkzeuge für rationales Denken. Er führt den Leser durch die Grundlagen der Logik und des kritischen Denkens, er erklärt Wahrscheinlichkeit und die Rolle des Zufalls, das Verhältnis von Glaube und Evidenz, Risiko und Statistik. Nach diesem Grundkurs in Rationalität sind wir gewappnet, rationale Entscheidungen allein und mit anderen viel besser treffen zu können. Denn Rationalität ist immer noch das beste Werkzeug, um unser Schicksal in die Hand zu nehmen.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Das Loblied auf die Werkzeuge der Vernunft

Der Evolutionspsychologe Steven Pinker hat eine griffige Anleitung zum rationalen Denken in Zeiten des Gefühlschaos geschrieben

Falsche Überzeugungen bezüglich neuer Impfstoffe, gesundheitspolitischer Maßnahmen und des Klimawandels bedrohen das Wohlergehen von Milliarden. Verschwörungstheorien befeuern Terrorismus, Pogrome, Kriege und Völkermord. Die Zersetzung von Wahrheitsstandards untergräbt die Demokratie und bereitet der Tyrannei den Weg." So skizziert Steven Pinker aktuelle Zustände unserer Welt. Doch von diesen Entwicklungen lässt sich der bekannte Evolutionspsychologe der Harvard-Universität nicht irritieren. Für ihn gibt es ein Mittel, ein intellektuelles Instrument, diesen Erscheinungen kräftig entgegenzuwirken -und das heißt Vernunft.

In seinem neuesten Werk beschreibt der Bestsellerautor, wieso die Welt mit mehr Rationalität ein besserer Ort zum Leben wäre und Fortschritt kein bloßer Wunsch. "Rationalität sollte der Leitstern all unseres Tuns und Denkens sein", lautet sein Appell. Nur durch rationales Denken erkennt der Mensch Naturgesetze, ist zu technologischen Höchstleistungen fähig oder entwickelt in kürzester Zeit Medikamente und Impfstoffe, wie zuletzt das Vakzin zur Bekämpfung des gefährlichen Coronavirus. Aber viele Menschen wollen diese Errungenschaften nicht haben. Die Fakten bleiben wirkungslos.

Der Wissenschaftler erklärt die Werkzeuge, die der Mensch braucht, um in einer Gesellschaft, die aus den Fugen geraten ist, rationaler handeln zu können. Er nimmt den Leser an der Hand und führt ihn durch die Grundlagen der Logik und des kritischen Denkens, er erklärt Wahrscheinlichkeit und die Rolle des Zufalls, das Verhältnis von Glaube und Evidenz, Risiko und Statistik sowie den Unterschied von Korrelation und Kausalität. Er gibt Anleitungen, wie man richtig argumentiert. Nach diesem Crashkurs über die Grundlagen der Rationalität sind wir gewappnet, Entscheidungen besser treffen zu können und unser Schicksal in die Hand zu nehmen.

So sehr Pinker die Rationalität mit unzähligen Beispielen und Aufgaben, mit denen er die Leser professoral konfrontiert, verteidigt, so wenig überzeugend gelingt es ihm, die Tiefen der Leidenschaften und der Gefühle auszuleuchten, die -wie aktuelle Beispiele von Fake News, Verschwörungstheorien, moralischen Behauptungen und postfaktischer Rhetorik zeigen -, der Rationalität im Wege stehen und demokratiepolitisch gesehen auf gefährliche Weise mit ihr konkurrieren.

Die Rolle der Irrationalität im Leben betrachtet Pinker von oben mit einer Neigung, sich selbst zu begünstigen oder ins günstige Licht zu stellen ("Myside-Verzerrung"). Kann sein, dass ein Satz, den er von Upton Sinclair zitiert, auf ihn selbst zutrifft: "Man kann einen Menschen schwer dazu bringen, etwas zu verstehen, wenn sein Gehalt davon abhängt, dass er es nicht versteht."

Keine Frage, "Mehr Rationalität" ist flott und unterhaltsam geschrieben. Es kann als wirksames Mittel gegen Quacksalber eingesetzt werden. Pinker wendet sich gegen Verleumder, Defätismus und "Negativitätsverzerrung". In gewisser Weise ist der USamerikanisch-kanadische Autor, den das Magazin Time schon zu den "100 einflussreichsten Menschen in der heutigen Welt" zählte, auch ein Dogmatiker. Er kennt immer nur eine Richtung der modernen Geschichte: die Wendung zum Guten und zum Fortschritt. Schön wär's, wenn Steven Pinkers optimistische Sichtweise sich durchsetzen würde und er recht hätte. Ob das so ist, bleibt am Ende -trotz aller Fakten - Ansichtssache und Glaubensfrage. Er gibt uns die Hoffnung, dass die Menschen die Fähigkeiten, die es braucht, einsetzen, um den Verlockungen simpler mentaler Erklärungsmuster zu widerstehen.

Margaretha Kopeinig in Falter 5/2022 vom 04.02.2022 (S. 19)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783103971156
Ausgabe 1. Auflage
Erscheinungsdatum 29.09.2021
Umfang 432 Seiten
Genre Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft/Gesellschaft
Format Hardcover
Verlag S. FISCHER
Übersetzung Martina Wiese
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Zhang Cheng, Rajah Rasiah, Kee Cheok Cheong
€ 120,99
Anna-Maija Castrén, Vida Česnuitytė, Isabella Crespi, Jacques-Antoine Ga...
€ 241,99
Tobias Bunde, Benedikt Franke
€ 80,20
Gunda Frey
€ 20,50
Christopher Schrader, www.klimafakten.de
€ 35,00
Peter Schadt
€ 10,20
Marianne Giesert, Tobias Reuter, Anja Liebrich
€ 20,40