Für alle, die hier sind

€ 22
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

"Uns trennen nicht unterschiedliche Biografien, sondern Ungleichheiten, die wir als Realität akzeptieren. Lasst uns gemeinsam dagegen aufstehen!"Faika El-Nagashi und Mireille Ngosso sind österreichische Politikerinnen mit ungewöhnlichen Biografien. Im Ausland geboren und in Österreich aufgewachsen, sind sie „sichtbar“ – als Schwarze Frau und als Woman of Color geben sie der österreichischen Politik ein neues Gesicht und motivieren und begeistern vor allem junge Menschen für politische Inhalte und aktivistisches Engagement. In ihrem Buch erzählen die beiden vom Aufwachsen zwischen den Welten, von Zugehörigkeit, Selbst- und Fremdbildern. Sie thematisieren ihren Weg in die Politik und beleuchten ungeschönt Sonnen- und Schattenseiten des politischen Parketts. Gemeinsam kämpfen sie parteiübergreifend für eine sozial gerechte, antirassistische und solidarische Wende in Gesellschaft und Politik. Ihr Engagement in sozialen Bewegungen bringen sie in die Tagespolitik und verleihen ihr damit Berührbarkeit, Offenheit und Visionen. Als Mütter von Söhnen erziehen sie die Feministen der nächsten Generation – und in einem System voller Widrigkeiten sind sie gekommen, um zu bleiben.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Plädoyer für inklusive Politik

Die eine ist eine Rote, die andere eine Grüne -aber was sie abseits der feministischen Einstellung verbindet, sind die Rassismuserfahrungen, die sie in Österreich erlebt haben. In ihrem gemeinsamen Buch "Für alle, die hier sind" plädieren die Nationalratsabgeordnete Faika El-Nagashi (Grüne) und die Wiener Landtagsabgeordnete Mireille Ngosso (SPÖ) für mehr Diversität in der Politik. Sie erzählen von ihrem eigenen Weg, der sie zu Politikerinnen machte. El-Nagashi wuchs als Tochter einer Ungarin und eines Ägypters in Wien auf, lebt offen lesbisch und kam über ihr Engagement in NGOs zu den Grünen. Ngosso flüchtete als Kind mit ihren Eltern aus dem Kongo nach Österreich, musste erleben, was es bedeutet, arm zu sein, und arbeitete sich zur Ärztin und Politikerin hoch.

In ihrem Buch erzählen die beiden von ihren politischen Erweckungserlebnissen, von den 1990er-Jahren, als der damalige FPÖ-Chef Jörg Haider Rassismus salonfähig machte. Sie beschreiben auch ihre Ernüchterung, als sie hautnah erfuhren, wie die Mechanismen im Politbetrieb funktionieren und wie schwer es oft ist, die eigenen Ideen umzusetzen. "Für alle, die hier sind" gibt einen Eindruck, wie Politik hinter den Kulissen abläuft, und ist ein Mutmach-Buch für Menschen, die hier leben, denen die Politik aber noch zu wenig Aufmerksamkeit schenkt.

Nina Horaczek in Falter 22/2022 vom 03.06.2022 (S. 19)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783218013116
Erscheinungsdatum 16.05.2022
Umfang 208 Seiten
Genre Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft
Format Hardcover
Verlag Kremayr & Scheriau
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Johannes Beermann
€ 32,90
Angelika Striedinger, Maria Maltschnig, Karl-Renner-Institut
€ 20,00
Johannes Beermann
€ 32,90
Janosch Kühn, Oliver Löffler, Daniel Stammler
€ 22,60
Sumaya Farhat-Naser, Ernest Goldberger
€ 20,40
Judith Kohlenberger
€ 24,00
Thomas Bernauer, Katja Gentinetta, Joëlle Kuntz
€ 47,70
Elinor Cleghorn, Anne Emmert, Judith Elze
€ 25,70