Sachbuch-BESTENLISTE Dezember 2022

Der Mensch und die Macht

Über Erbauer und Zerstörer Europas im 20. Jahrhundert
€ 37.1
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:


Wie groß ist der Einfluss Einzelner auf den Lauf der Geschichte? Bestsellerautor Ian Kershaw über die prägendsten politischen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts: Lenin, Mussolini, Hitler, Stalin, Churchill, De Gaulle, Adenauer, Franco, Tito, Thatcher, Gorbatschow und Kohl

Der englische Historiker Ian Kershaw ist einer der besten Kenner und klügsten Erklärer der europäischen Geschichte im 20. Jahrhundert. In seinem neuen Buch betrachtet er diese unter dem Aspekt mächtiger Menschen und ihres Einflusses: Wie weit haben Politiker mit ihren Entscheidungen den turbulenten Lauf der Geschichte bestimmt? Wie weit wurden sie von den Umständen getrieben? Welche sind die Voraussetzungen für die Erlangung von Macht und welche Eigenschaften bringen politische Anführer mit? In zwölf Porträts von Lenin bis Helmut Kohl ergründet Ian Kershaw die machtvollen Figuren des 20. Jahrhunderts, die Europa im Guten wie im Schlechten geformt haben, und analysiert dabei grundsätzlich die Möglichkeiten und Grenzen „starker" Führungspersönlichkeiten.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Das Führer-Gen

Das Führer-Gen Wladimir Lenin, Benito Mussolini, Adolf Hitler, Josef Stalin, Winston Churchill, Charles de Gaulle, Konrad Adenauer, Francisco Franco, Josip Tito, Margaret Thatcher, Michail Gorbatschow und Helmut Kohl: Über jede dieser Persönlichkeiten könnte man mehr als ein Buch schreiben (die auch schon geschrieben worden sind). Aber der britische Historiker Ian Kershaw verfolgt mit seiner Sammelstudie in Form von "interpretativen Essays über die Erlangung und Ausübung von Macht" etwas anderes.
Ihn interessiert, wie Persönlichkeit und Umstände ineinandergreifen, welche Rolle Charisma und Persönlichkeit spielen. Was politische Führer ausmacht, ob ihre Psychologie (oder Psychopathologie) oder der Zufall, in eine historische Umbruchszeit hineingeboren zu sein, sie mächtig und leider oft auch zerstörerisch werden lässt. Dabei fällt nur Kohl aus der Reihe, Kershaw beschreibt ihn als Normalo-Politiker, der erst durch die Möglichkeit, Deutschland wiederzuvereinen, an Größe gewann.

Dass bis auf Thatcher nur Männer als Fallstudien herangezogen werden, liegt in der Natur der Sache. Das 20. Jahrhundert in Europa ist dominiert von weißen Männern, "die Veränderungen in unserer Zeit sind ein Anzeichen dafür, dass weit stärkere Kräfte, als selbst der mächtigste politische Führer sie besitzt, eine langfristige soziale Transformation vorantreiben".

Wer gerne politische Biografien liest, dem wird Kershaws historisches Storytelling gut gefallen, das 20. Jahrhundert zieht dabei rasant an einem vorbei. Nicht umsonst steht es seit Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Der Name eines politischen Führers mit zerstörerischer Macht würde gut in Kershaws Buch passen: der des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Er sei mehr mit Stalin als mit Hitler zu vergleichen, meinte der Historiker jüngst in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Zumindest was den Weg an die Macht betreffe. So wie Stalin sei Putin ein Insider, während Hitler oder Mussolini von außen kamen.

Barbaba Tóth in Falter 4/2023 vom 27.01.2023 (S. 21)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783421048936
Erscheinungsdatum 19.10.2022
Umfang 592 Seiten
Genre Sachbücher/Geschichte
Format Hardcover
Verlag DVA
Übersetzung Klaus-Dieter Schmidt