Jeder schreibt für sich allein

Schriftsteller im Nationalsozialismus - Mit einem Nachwort von Michael Krüger
€ 14.4
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:


War es möglich, als Schriftsteller im nationalsozialistischen Deutschland integer zu bleiben?

Dieses Buch handelt von Schriftstellern im nationalsozialistischen Deutschland, ihrem Spagat zwischen Anpassung und künstlerischer Integrität unter den Bedingungen der Diktatur. Opportunisten und Konjunkturritter sind dabei, aber auch Autoren, die nur ihrer Arbeit nachgehen wollten und versuchten, moralisch sauber zu bleiben. Mit leichter Hand verknüpft Anatol Regnier die Biografien von Hans Fallada und Erich Kästner, Agnes Miegel und Ina Seidel, Gottfried Benn, Hanns Johst und Will Vesper. Es sind Geschichten von überraschender Widersprüchlichkeit, die das gesamte Spektrum menschlichen Verhaltens im Dritten Reich abbilden.Neu in der Taschenbuchausgabe: Mit einem Nachwort von Michael Krüger.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783442771837
Erscheinungsdatum 11.07.2022
Umfang 384 Seiten
Genre Sachbücher/Kunst, Literatur/Biographien, Autobiographien
Format Taschenbuch
Verlag btb
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Irmard Keun, Heinrich Detering, Beate Kennedy
€ 22,60
Jeremy Adler, Michael Bischoff
€ 35,00
Jessica Mitford, Joachim Kalka, Joachim Kalka, Joachim Kalka
€ 20,60
Gunna Wendt, Hannah Kolling
€ 20,60
Jeanette Erazo Heufelder
€ 25,70
Jürgen Hillesheim
€ 25,70
Chiara Pasqualetti Johnson
€ 30,80