Sachbuch-BESTENLISTE April 2022

Die Singuläre Frau

€ 24.7
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

In dem Bestseller "Generation Ally" beschrieb Katja Kullmann, warum es so kompliziert ist, eine Frau zu sein. Zwanzig Jahre später erzählt sie, wie es ist, eine Frau ohne Begleitung zu sein.
Sie ist die Frau, der man nachsagt, dass sie kein Glück in der Liebe hat. Diejenige, die ihr Leben alleine regelt. Die Frau ohne Begleitung. Vom Bürofräulein der Weimarer Republik bis zur angeblich einsamen Akademikerin der Gegenwart – sie ist die wahre Heldin der Moderne: die Singuläre Frau.
Kurz vor ihrem fünfzigsten Geburtstag stellt Katja Kullmann fest, dass auch sie so eine geworden ist: ein Langzeit-Single. Die Erkenntnis ist ein kleiner Schock. Dann eine Befreiung. Und ein Ansporn – nicht nur für die schonungslose Selbsterkundung, sondern auch für eine Spurensuche. Welche literarischen, sozialen und popkulturellen Zeugnisse hat die Frau ohne Begleitung hinterlassen? Und wie könnte ihre Zukunft aussehen? Leidenschaftlich und eigensinnig führt Katja Kullmann uns zu einer radikalen Neubewertung der alleinstehenden Frau.

weiterlesen
FALTER-Rezension

„Ich bin auch so eine“

sich Kullmann mit Witz und Gelassenheit der „Frau ohne Begleitung“, die wie sie selbst ohne Partnerschaft durchs Leben geht.

Das gilt als Skandalon, immer noch, als Lebensentwurf, dem Unfreiwilligkeit unterstellt und Mitleid entgegengebracht wird. Von „The Question“ („Wieso ist denn so eine tolle Frau wie du (noch) allein?“) über die Zuweisung des Katzentischs im Restaurant bis zu Diskriminierungen, mit denen sich Single-Frauen (anders als Single-Männer) häufig herumschlagen müssen, dekliniert Kullmann das Reaktionsrepertoire einer Gesellschaft durch, in der Ehe und Zweisamkeit als Idealvorstellung überhöht werden.

Bliebe es allein bei dieser Bestandsaufnahme, wäre „Die Singuläre Frau“ immer noch eine äußerst lohnende Lektüre, aber nur halb so eindringlich, wie sie es tatsächlich ist. Denn zu den „Solistinnen“ des Lebens existiert eine reiche und hochgradig unterbelichtete Sozial- und Ideengeschichte, und Kullmann hebt diesen Schatz mit Verve, während sie uns teilhaben lässt an den Erfahrungen ihres eigenen Langzeit-Single-Daseins. Nach einem „mittleren Selbsterkenntnisschock“ stellt sich dieses ihr keineswegs als Mangel, sondern durchwegs „als komplettes Leben“ dar. Seit sie „am Spielfeldrand der Liebe“ Platz genommen hat, sticht ihr nicht nur die Ritualisierung von Paarbeziehungen mehr ins Auge, sie stellt auch fest, dass sie das Leben ohne Begleitung zu einer offeneren, weniger selbstsüchtigen Person gemacht habe.

Sie folgt den Traditionslinien weiblicher Single-Leben, erzählt von den „Flappern“ der 1920er-Jahre, von der Stadt als Raum für die Freiheit der Frau, von Pensionen und den ersten WGs der Geschichte, in denen sich alleinstehende Frauen zusammentaten. Vorurteile entlarvt sie als Reflex des Patriarchats, das es sich nun einmal nicht vorstellen kann und will, dass frau auch ohne Partnerschaft zu einer vollen Existenz finden könnte.

Kullmann spielt in ihrem Buch keine Lebenskonzepte gegeneinander aus. Stattdessen setzt sie jenen Frauenleben, die sich „nicht konstant auf ein Gegenüber beziehen“, ein Denkmal und registriert, welche Möglichkeiten sich dadurch eröffnen können. Von Selbstbetrug keine Spur, dafür jede Menge Klarheit und Lebensklugheit. Oder wie Kullmann über die „Singuläre Frau“ sagt: „Ich bin ihr Fan.“

Julia Kospach in Falter 11/2022 vom 18.03.2022 (S. 41)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783446269392
Erscheinungsdatum 14.03.2022
Umfang 336 Seiten
Genre Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft/Gesellschaft
Format Hardcover
Verlag Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Kerri Andrews, Rebecca Maria Salentin, Anne Emmert, Katrin Harlaß
€ 24,70
Margrit Stamm
€ 20,60
Laura Cazés
€ 24,70
Dana Giesecke, Harald Welzer
€ 24,70
Nathalie Klüver
€ 18,50
Ben Wilson, Irmengard Gabler
€ 35,00
Vincent Horn, Cornelia Schweppe, Anita Böcker, María Bruquetas-Callejo
€ 131,99