Sammler - Bibliothekare - Forscher

Zur Geschichte der orientalischen Sammlungen an der Staatsbibliothek zu Berlin
€ 138.8
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Bibliotheksgeschichte, zumindest jene, die sich mit der Entstehung und Entwicklung von Spezialsammlungen befasst, konzentriert sich häufig auf Institutionen und das von ihnen bewahrte schriftliche Kulturgut. Die Beiträge dieses Bandes zur Geschichte der orientalischen Sammlungen in der Berliner Staatsbibliothek, für die es dort seit 1918 eine Sonderabteilung gibt, widmen sich hingegen vor allem den beteiligten Akteuren. Weniger die Orientalische Abteilung und ihre Bestände werden betrachtet, sondern vielmehr die Menschen in deren Umfeld: die Sammler, in vielen Fällen Gelehrte, die das Material im Orient zusammentrugen, die umtriebigen Antiquare, Vermittler und Verkaufsagenten vor Ort, die politischen Förderer in den Berliner Ministerien sowie die wissenschaftlichen Bibliothekare und die Verfasser der Handschriftenkataloge. Aber auch die Forscher als Benutzer der Berliner Sammlungen werden berücksichtigt.
Die behandelten Zeiträume reichen von den Anfängen der Bibliothek im 17. Jahrhundert bis zu deren Teilung nach 1945 infolge der Auslagerung der Bestände im Zweiten Weltkrieg.
As far as the origins and the development of special collections are concerned, library history often focuses on institutions and the cultural property in writing they preserve. By contrast, the contributions in this volume on the history of the Oriental collections, a special department in the Berlin State Library since 1918, are devoted primarily to the actors involved. It is not so much the Oriental Department and its holdings that are examined, but rather the people in its environment: the collectors, in many cases scholars themselves, who gathered the material in the Orient, the busy antiquarians, mediators and sales agents on the spot, the political promoters in the Berlin ministries, as well as the academic librarians and the compilers of the manuscript catalogs. Academic researchers in their role as users of the Berlin collections are also featured prominently. The periods covered range from the beginnings of the library in the 17th century to its division after 1945 as a result of the removal of the holdings during World War II.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheZeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie - Sonderbände
ISBN 9783465045779
Ausgabe 2022
Erscheinungsdatum 01.12.2021
Umfang 484 Seiten
Genre Medien, Kommunikation/Buchhandel, Bibliothekswesen
Format Taschenbuch
Verlag Klostermann, Vittorio
Herausgegeben von Sabine Mangold-Will, Christoph Rauch, Siegfried Schmitt
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Ludger Syré
€ 100,80
Carsten Rohde
€ 81,30
Irmgard Siebert
€ 81,30
Michael Knoche
€ 71,00
Berthold Heinecke, Reimar von Alvensleben
€ 100,80
Cornelia Briel, Georg Ruppelt
€ 96,70
Wolfgang Eckhardt, Julia Neumann, Tobias Schwinger, Alexander Staub
€ 100,80