€ 22.7
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Warum lassen wir es nicht einfach?
Sex ist großartig. Jedenfalls theoretisch. Wenn aber von der Praxis die Rede ist, dann bleibt es meist dunkel. Misstände und Unglück, Missbrauch und Unzufriedenheit — aller Aufklärung zum Trotz scheint Sex im 21. Jahrhundert nur noch eines zu sein: ein Problem. Passt die menschliche Triebnatur einfach nicht mehr in unsere schöne neue Welt?Wäre da nicht eine Schwierigkeit. Sex ist nicht der Inbegriff unserer tierischen Natur. Jeder Versuch, das Tier in uns wahlweise zu zähmen oder in einer sexuellen Revolution wieder von Dompteuren zu befreien, führt unvermeidlich an der Sache vorbei.Bettina Stangneth stellt die ganz einfache Frage, was Sex überhaupt ist. Wenn doch bisher noch jede Verbotskultur gescheitert ist, braucht es offensichtlich eine klarere Vorstellung von dem, was wir voneinander wollen. Vor allem aber braucht es den Mut positiv über Sex zu sprechen. Es braucht ein Hohelied der leidenschaftlichen Liebe.
"Dieses Buch ist keine Streitschrift. Es ist einfach das Buch eines Menschen für Menschen in der festen Überzeugung, dass es uns gibt."

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783498001452
Ausgabe 3. Auflage
Erscheinungsdatum 17.11.2020
Umfang 288 Seiten
Genre Sachbücher/Philosophie, Religion/Philosophie/Antike bis Gegenwart
Format Hardcover
Verlag Rowohlt
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Luciano Boi, Carlos Lobo
€ 142,99
Michael Kühnlein
€ 35,00
Karl Marx, Institut für Sozialkritik (ISF)
€ 35,10
Konrad Paul Liessmann
€ 28,80
Emanuele Coccia, Andreas Thomsen
€ 22,70
Guillermo Ferrer, Niklas Schmich, Sergio Pérez Gatica
€ 101,80
Heinzpeter Hempelmann
€ 20,60
Abhinavagupta, Bettina Bäumer, Bettina Bümer
€ 20,60