Neues Welttheater?

Zur Mediologie des Theaters der Neo-Avantgarden
€ 61.7
Lieferbar ab Juni 2022
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Das vorliegende Buch setzt die Überlegungen fort, die in der Studie „Verweltlichung der Bühne? Zur Mediologie des Theaters der Moderne“ (2019) vorgestellt wurden. Der vorherige Band ist den Theateravantgarden des 20. Jahrhunderts gewidmet; das neue Buch nimmt die vier zentralen Versuche der beiden letzten Jahrzehnte in den Blick: Rimini Protokoll, Falk Richter, René Pollesch und Milo Rau. Sie knüpfen an das Vorhaben der klassischen Avantgarden an und versuchen, deren uneingelöste Zielsetzung einer Überwindung des Zeichenregimes der Repräsentation im Theater mittels neuer und radikalisierter Strategien zu verwirklichen.
Es geht aber nicht nur um eine Rekonstruktion der Strategien zur Etablierung eines „Neuen Welttheaters“. Vielmehr werden die Punkte ausgewiesen, an denen sie fehlschlagen. Mit anderen Worten: Es geht in der vorliegenden Studie um die Fortdauer jenes Repräsentationsmodells, wie es sich im 18. Jahrhundert herausgebildet hatte, bis ins Theater der Neo-Avantgarden.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReihePhilologische Studien und Quellen
ISBN 9783503209989
Erscheinungsdatum 30.06.2022
Umfang 168 Seiten
Genre Kunst/Theater, Ballett
Format Hardcover
Verlag Schmidt, Erich
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Laura Velte, Ludger Lieb, Jan Ilas Bartusch, Julia Bohnengel, Sylvia Bro...
€ 92,50
Andreas Hammer, Wilhelm Heizmann, Norbert Kössinger, Gudrun Bamberger, B...
€ 82,20
Julia Rüthemann
€ 102,80
Bianca Häberlein
€ 61,70