Gemeinschaft der Ungewählten

Umrisse eines politischen Ethos der Kohabitation
€ 15.5
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:


Frei ist, wer an der sozialen Praxis einer Gemeinschaft teilhat und sich als Teil eines »Wir« verstehen kann. Ein in unserer Gegenwart vielfach bestrittenes Menschenrecht. Doch ein gutes Leben ist nur das mit anderen geteilte Leben.
In diesem Essay erzählt Sabine Hark die Geschichte von Zugehörigkeit und Gleichheit ausgehend von den Leben jener, deren Gemeinschaften mit Gewalt zertrennt werden, deren Hoffnungen auf ein gutes Leben an den Grenzzäunen der Macht zerschellen, deren Stimmen unerhört bleiben und deren Gleichheit mit Füßen getreten wird. Hark entwirft in einer zwischen Theorie und Dichtung oszillierenden Sprache ein machtsensibles politisches Ethos für ein plurales, demokratisches Zusammenleben, das Räume zum Atmen für die Vielen entstehen lässt.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
Reiheedition suhrkamp
ISBN 9783518127742
Ausgabe Originalausgabe
Erscheinungsdatum 12.09.2021
Umfang 271 Seiten
Genre Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft
Format Taschenbuch
Verlag Suhrkamp
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Artur Klinau, Thomas Weiler, Volker Weichsel
€ 18,50
Michel Serres, Stefan Lorenzer
€ 16,50
Aaron Benanav, Felix Kurz
€ 16,50
Nicole Mayer-Ahuja, Oliver Nachtwey
€ 22,70
Natascha Strobl
€ 16,50
Ariane Koch
€ 14,40
Nora Bossong
€ 16,50
Joscha Wullweber
€ 20,60