Verlust politischer Urteilskraft

Hannah Arendts Politische Philosophie als Antwort auf den Totalitarismus
€ 72
Lieferbar in 14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Vor dem Hintergrund einer totalitären Gesellschaft, in der sowohl das eigenständige Denken als auch der gemeinsame Bezugsraum politischen Handelns systematisch zersetzt wurden, entwirft Hannah Arendt ihre Politische Philosophie. Diese zentriert sich um die existentiellen Grundbedingungen der Spontaneität, der Natalität und der Pluralität. Die Urteilskraft wird als dezidiert politisches Vermögen entwickelt, denn wer urteilt, muss eigenständig denken und abwägen lernen, muss aber auch am Öffentlichen orientiert bleiben, andere Standpunkte und Ansichten in den Blick nehmen, um die Welt zu verstehen und aktiv mitzugestalten.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheSchriften des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung
ISBN 9783525336069
Erscheinungsdatum 06.12.2021
Umfang 332 Seiten
Genre Geschichte/Zeitgeschichte (1945 bis 1989)
Format Hardcover
Verlag Vandenhoeck & Ruprecht
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
André Postert
€ 41,00
Bernd Wagner, André Postert, Alexander Yendell, Gert Pickel, Piotr Kocyb...
€ 42,00
Herbert Jäger, Wolfgang Bialas, Udo Ebert, Michael Wildt, Peter Sloterdi...
€ 78,00
Helmut Altrichter, Stanislav Balik, Anneli Ute Gabanyi, Mihail Gruev, Ja...
€ 78,00
Günther Heydemann, Karl-Heinz Paqué, Johannes Ludewig, Jürgen Schneider,...
€ 61,70
Uwe Backes, Arnd Bauerkämper, Dirk Berg-Schlosser, Peter Brandt, Sören B...
€ 77,20