Scientia & vaghezza im ästhetischen Diskurs der Lombardei des Cinquecento

Zum Verhältnis von bildkünstlerischer Praxis und textverfasster Theorie
€ 103
Lieferbar in 14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Anhand facettenreicher Fallstudien führt die Autorin den frühneuzeitlichen ästhetischen Diskurs der Lombardei vor. Sie analysiert das Verhältnis von Theorie und Praxis und erörtert historische Medienreflexionen sowie Wissensfragen.
Aus kunsthistorischer, literaturwissenschaftlicher und wissensgeschichtlicher Perspektive analysiert Mira Becker-Sawatzky bildkünstlerische Praxis und textverfasste Theorie in ihrem teils dialogischen, teils diskrepanten Verhältnis zueinander. Dazu werden in thematischen Clustern Malerei, Zeichnung, Bildhauerei, Dichtung und Traktatistik mit ihrer je spezifischen Medialität und Materialität zueinander ins Verhältnis gesetzt. Betrachtet werden Um-Ordnungen der Wissenshierarchie, die Pluralität des Paragone, die Virulenz grotesker Ästhetik, die Konzeption künstlerischer Stile, die Bedeutungsdimensionen von vaghezza und die Wurzeln der Mailänder Ambrosiana.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheHistorische Semantik
ISBN 9783525363935
Erscheinungsdatum 13.12.2021
Umfang 667 Seiten
Genre Geschichte/Neuzeit bis 1918
Format Hardcover
Verlag Vandenhoeck & Ruprecht
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Christof Dipper, Martin Jehne, Kurt A. Raaflaub, Jan Martin Timmer, Egon...
€ 83,00
Kristoffer Klammer
€ 83,00
Jens Haustein, Cornelia Herberichs, Aleksandra Prica, Regina Toepfer, Su...
€ 72,00
Christoph Petersen, Glenn Ehrstine, Hans Rudolf Velten, Ulrich Barton, J...
€ 67,00
Viola Wittmann
€ 87,40
Eva Schuhmann, Sabine Kalff, Andreas Pecar, Günther Lottes, Andreas Sute...
€ 56,60
Roland Scheel
€ 180,00
Andrea Zech
€ 62,00