André Heller

Feuerkopf. Die Biografie
€ 30.9
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:


Erweiterte Ausgabe

André Heller ist seit Jahrzehnten der Tausendsassa des internationalen Kulturbetriebs, dem es wie keinem anderen gelingt, künstlerischen Anspruch und Publikumswirksamkeit zu verbinden. Mit seinem Namen sind einzigartige Theater-, Musik- und Artistikinszenierungen verknüpft , die Welterfolge wurden: Ob »Circus Roncalli«, »Begnadete Körper« oder »Afrika! Afrika!«, ob die Bewerbung Deutschlands für die Fußballweltmeisterschaft 2006 unter dem Slogan »Die Welt zu Gast bei Freunden« – Heller schöpft aus dem Fundus der Weltkulturen, zeigt nie Gesehenes, bringt ohne Berührungsängste bislang stets Getrenntes zusammen. Dabei hat er immer auch politisch Position bezogen und sich nie gescheut zu polarisieren. In seiner anlässlich des 70. Geburtstags von André Heller am 22. März 2017 aktualisierten und erweiterten autorisierten Biografie zeichnet Christian Seiler, der den unermüdlichen Visionär seit zwei Jahrzehnten gut kennt, ein außerordentlich buntes Leben als Gesamtkunstwerk nach. Mit vielen unveröffentlichten Dokumenten und stimmungsvollen Bildern, verdichtet zu einer Komposition aus 4 farbigen Tafelteilen à 16 Seiten.
Ausstattung: 4 farbige Bildteile a 16 Seiten

weiterlesen
FALTER-Rezension

Interessant und berührend: die Heller-Biografie "Feuerkopf"

André Heller wirkte ungewohnt selbstironisch, als er seine vom Wiener Journalisten Christian Seiler verfasste Biografie vergangene Woche in der Albertina präsentierte. Der Titel "Feuerkopf" sei doch allemal
besser als "Arschloch", sagte er da. Und dass "Wärst net auffegstiegn, wärst net obegfoin" auch passend gewesen wäre. Aber das ist natürlich geschwindelt: Nichts lag André Heller je ferner, als das Abenteuer Leben durch Sicherheitsdenken zu be­schneiden.
"Feuerkopf" ist ein so interessantes wie berührendes Buch, das auf mehreren Ebenen funktioniert: Es präsentiert all die Projekte des André Heller, es erzählt ein Stück Kulturgeschichte Wiens, und vor allem beschreibt es überraschend offenherzig den keinesfalls unproblematischen Menschen hinter der polarisierenden Figur André Heller.
Es erzählt von Medikamentensucht und Egomanie, von Abstürzen und zwischenmenschlichen Tragödien, von Sündenfällen und schmerzvollen Läuterungsprozessen. Basierend auf hunderten Interviewstunden mit Heller selbst, seinem Umfeld und Wegbegleitern hat Seiler das Leben des Künstlers nicht penibel chronologisch aufgeschrieben, sondern schlüssig nach Themen gegliedert und damit Ordnung in diese so vielschichtige Biografie gebracht. Ein etwas nüchternerer, gelassenerer Ton hätte stellenweise zwar nicht geschadet, wirklich störend ist Seilers unverhohlene Heller-Verehrung aber nicht.

Gerhard Stöger in Falter 11/2012 vom 16.03.2012 (S. 29)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783570100639
Ausgabe Originalausgabe
Erscheinungsdatum 05.03.2012
Umfang 464 Seiten
Genre Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft
Format Hardcover
Verlag C.Bertelsmann

Bücher, die Ihnen auch gefallen könnten
Bücher, die Ihnen auch gefallen könnten