Homosexualität und Staatsräson

Männlichkeit, Homophobie und Politik in Deutschland 1900-1945
€ 30.8
Lieferbar in 28 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Als zwischen 1906 und 1908 der Fürst Eulenburg, enger Berater Wilhelms II., zusammen mit einigen Freunden wegen Homosexualität vor Gericht stand, sprach die Presse von einer homosexuellen Verschwörung. Homosexuellen wurde unterstellt, die Männlichkeit des Staates und damit den exklusiv männlichen Herrschaftsanspruch infrage zu stellen. Die Autorinnen und Autoren des Bandes beschreiben die Entstehung und Popularisierung der Figur des homosexuellen Staatsfeindes für die Zeit bis 1945 - und zeigen, dass die Verknüpfung von
(Homo-)Sexualität und Politik auch über das Dritte Reich hinaus fortbestand.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheGeschichte und Geschlechter
ISBN 9783593377490
Erscheinungsdatum 09.05.2005
Umfang 308 Seiten
Genre Geschichte/20. Jahrhundert (bis 1945)
Format Taschenbuch
Verlag Campus
Beiträge von Susanne zur Nieden
Beiträge von Susanne zur Nieden, Harry Oosterhuis, Marita Keilson-Lauritz, Claudia Bruns, Anson Rabinbach, Bernward Dörner, Wolfgang Dierker, Andreas Pretzel, Armin Nolzen
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Sylvia Möhle
€ 81,30
Jutta Schmidt
€ 81,30
Antje Stannek
€ 81,30
Ulrike Gleixner
€ 81,30
Martina Gugglberger
€ 50,40
Regina Schulte
€ 60,70