Der wilde Detektiv

Roman
€ 22.7
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:


Als die arbeitslose Phoebe Siegler erfährt, dass die Tochter ihrer besten Freundin vermisst wird, bricht sie von Brooklyn aus auf, um in der kalifornischen Provinz nach dem Teenager zu suchen. Im dunklen Herzen der Wüste trifft sie auf Aussteiger, die jenseits von Recht und Gesetz in Stammesgruppen leben. Der Einzige, der ihr Zugang zu diesen ehemaligen Hippie- Kommunen verschaffen kann, ist Charles Heist – genannt der »wilde Detektiv«.
Nach dem Wahlsieg von Donald Trump kündigt Phoebe Siegler ihren Job bei einem Radiosender, weil sie sich mit schuldig fühlt, dass es so weit gekommen ist. Als sie der Hilferuf ihrer Freundin Rosalyn erreicht, fliegt sie nach Kalifornien, um deren Tochter Arabella zu finden. Sie landet in einer Stadt am Rande der Wüste, zu deren merkwürdig zusammengewürfelten Bewohnern auch Charles Heist gehört, den sie den wilden Detektiv nennt. Ihre gemeinsame Suche führt die beiden in die gefährliche Gesellschaft der Stämme, die dort ohne Stromversorgung autonom leben. Während Phoebe und der wilde Detektiv mehr über das verschwundene Mädchen herausfinden, geraten sie in immer größere Lebensgefahr. All dies in einer Zeit, in der es wegen Donald Trump und des Todes von Leonard Cohen sowieso nicht viel zu feiern gibt.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Der US-Autor Jonathan Lethem hat seine Laufbahn mit liebevoll-ironischen Hommagen an die Tradition des Hardboiled-Krimis begonnen. Nach ersten Romanen wie „Der kurze Schlaf“ oder – besonders toll – „Motherless Brooklyn“, der tragikomischen Geschichte eines an Tourette-Syndrom leidenden Privatdetektivs, entwickelte er sich mit ausufernden Werken wie „Die Festung der Einsamkeit“ langsam Richtung Großschriftsteller.

Zwei Kurven vor Jonathan Franzen biegt er mit „Der wilde Detektiv“ wieder ab und erlaubt sich einen durchgeknallten Trip zwischen Thomas Pynchon und Elmore Leonard. Der Verlag verkauft das Buch als Abrechnung mit Donald Trump. Die sucht man vergeblich. „Der wilde Detektiv“ ist voller Abschweifungen, oft amüsant, manchmal mühsam und bisweilen schlicht albern. Aber kein politischer Roman. Die Spannungsmomente sind auch spärlich gesät. Knapp daneben.

Sebastian Fasthuber in Falter 10/2019 vom 08.03.2019 (S. 30)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783608503852
Ausgabe 1. Aufl. 2019
Erscheinungsdatum 26.01.2019
Umfang 335 Seiten
Genre Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Format Hardcover
Verlag Tropen
Übersetzung Ulrich Blumenbach
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Stefan Dressler
€ 17,40
Daniela Schwegler
€ 38,00
Sylvia Knelles
€ 10,20
Robin Cruiser
€ 16,40
Lucía Rosa González
€ 15,50
Gudrun Bleyhl, Lucía Rosa González
€ 25,70
Karin, PD Dr. Schnebel
€ 16,40
Dennis McCort
€ 20,60