Was ich im Wasser sah

von Katharina Köller

€ 22,70
Lieferung in 2-7 Werktagen

Verlag: Frankfurter Verlagsanstalt
Format: Hardcover
Genre: Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Umfang: 320 Seiten
Erscheinungsdatum: 27.08.2020


Rezension aus FALTER 14/2021

„Ich hatte keine Brüste mehr.“ Mit dieser drastischen Zustandsbeschreibung ihres Körpers stellt sich Klarissa als erzählendes Ich vor. Wo früher der „kontaminierte Busen“ war, lässt sie sich einen Oktopus tätowieren, der leitmotivisch die Handlung durchzieht. Auf Silikonimplantate verzichtet die eigenwillige junge Frau. Dieses Statement verwirrt die traditionell lebende Bevölkerung auf der Insel Ei. Von dort stammt Klarissa und dorthin kehrt sie zurück. Es erwarten sie ungeahnte Veränderungen.

Die 1984 in Eisenstadt geborene Autorin Katharina Köller spielt in ihrem thematisch beeindruckenden Debütroman durch, was es heißt, wenn global-kapitalistisches Profitdenken unter dem Deckmantel grüner Windrad-Energie natürlich gewachsene Infrastruktur willkürlich zerstört. Sprachlich arbeitet Köller mit literarischen Eigenheiten und entwirft klare Bilder, die ins Symbolische abtauchen.

Sebastian Gilli in FALTER 14/2021 vom 09.04.2021 (S. 32)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen