Wo die Fahrt zu Ende geht

€ 21
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Dora und Hannes lernen einander kennen, als sie noch an die Utopie der klassenlosen Gesellschaft glauben. Im studentischen Umfeld der 70er Jahre bahnt sich eine verquere Liebesbeziehung mit Komplikationen an. Die unerwartete Wiederbegegnung nach mehr als dreißig Jahren schwemmt viele Erinnerungen an die Oberfläche, und beide sehen sich mit den ramponierten Idealen ihrer Vergangenheit konfrontiert. Einem sanften Aufglühen ihrer gemeinsamen Geschichte im „Nachsommer der Revolution“ stehen abermals Hindernisse, Verwirrungen und offene Fragen über bislang unbekannte Bedürfnisse entgegen. Sie stören jene Lebensruhe, die Hannes mittlerweile so sehr schätzt.
Auf pointierte, unterhaltsame Weise erzählt Christian Schacherreiter Lebensgeschichten, die geprägt sind von der Suche nach Sinnstiftung und Zugehörigkeit.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Salzburg in den 1970er-Jahren und Linz anno 2010 geben den Rahmen des ersten Romans des Literaturkritikers, Gymnasialdirektors und ehemaligen Kabarettisten Christian Schacherreiter ab. Der Kulturbeamte Johannes Rettenpacher, Mitte 50, begegnet eingangs seiner Jugendliebe Dora zufällig wieder. Die sich rasch anbahnende Affäre gibt ihm Gelegenheit, die Studienzeit im linken Milieu zu rekapitulieren und mit den Salonbolschewisten von damals, die entweder scheiterten oder in bürgerlichen Berufen landeten, genüsslich abzurechnen.
Rettenpacher, der geglaubt hatte, mit einer untergeordneten Stellung, dem Verzicht auf Familie und einem Wochenend-Refugium fein raus zu sein, wird aber im Laufe des Romans noch mehr vom Leben gebeutelt und dabei unter anderem über seine Praktikantin Lisa mit dem Lebensentwurf der Generation Praktikum konfrontiert. Ein ebenso kluges wie unterhaltsames Buch.

Kirstin Breitenfellner in Falter 43/2015 vom 23.10.2015 (S. 32)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783701312313
Erscheinungsdatum 27.08.2015
Umfang 272 Seiten
Genre Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Format Buch
Verlag Otto Müller Verlag GmbH
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Jessica Koch
€ 12,30
Said Ibrahim
€ 20,50
Muntaha Mohammed Al-Robaiy, Nicole Nickler
€ 14,40
Aboud Saeed, Sandra Hetzl
€ 25,00
Stefan Radtke
€ 25,60
Thomas Havlik
€ 15,00
Edward Douglas, blue panther books
€ 13,30