Zimteis mit Honig

€ 14
Lieferung in 2-7 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Moritz verbringt viel Zeit im Einkaufszentrum. Das ist ganz normal, weil seine Eltern dort einen Eissalon führen. Moritz hilft nach der Schule meistens im Salon mit. Mila ist auch oft im Einkaufszentrum, eigentlich täglich, wie Moritz bald feststellt. Sie hat nie genug Geld mit, um sich ein Eis zu kaufen, also schenkt ihr Moritz eine Portion Zimteis mit Honig – eine Sorte, die kaum jemand mag. Moritz fallen immer wieder Ungereimtheiten auf. Warum verpasst er ihre Mutter immer ganz knapp? Warum muss Mila nicht in die Schule, wenn er in die Schule geht? Und was hat Mila in dem geschlossenen Teppichgeschäft zu suchen?Langsam wird Moritz klar, dass Mila gar kein Zuhause hat, und er weiß nicht, was er tun soll, um seine Freundin nicht in Schwierigkeiten zu bringen …Spannend, einfühlsam und kindgerecht nähert sich Barbara Schinko dem Thema Obdachlosigkeit an. Sie lässt ihre Protagonisten vorsichtig zu einem möglichen Ausweg finden. Ulrike Möltgen, preisgekrönte Illustratorin, steuert zarte und gleichzeitig kraftvolle Bilder bei.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Eine Eisdiele im Einkaufszentrum

Barbara Schinko erzählt von Anderssein und Freundschaft

Moritz hat Glück mit seinen Eltern. Sie sind nicht nur nett, sondern betreiben auch eine Eisdiele, in der er jeden Tag ein Eis essen darf. Sie befindet sich in einem Einkaufszentrum, wo Moritz nach der Schule mithilft und abhängt. Dort lernt er auch Mila kennen, ein Mädchen, das anders aussieht als die anderen und Moritz fasziniert. Sie hat Fantasie. Aber sagt sie immer die Wahrheit?

Barbara Schinko, die 2016 den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis erhielt, erzählt die Geschichte mit dem ungewöhnlichen, aber umso überzeugenderen Schauplatz Einkaufszentrum aus der Perspektive eines Jungen, der sich nicht nur allerhand Gedanken über das Leben macht, sondern auch über Eissorten. Zimteis mit Honig zum Beispiel, die Lieblingssorte seiner Mutter, die das Eis selbst kreiert, mögen nur wenige Kunden. Moritz nennt sie „Seltsamsorte“ und sucht sie für Mila aus, der es tatsächlich schmeckt.

Je näher sich die beiden kennen lernen, desto mehr verstrickt sich Mila aber in ein Netz von Lügen. Denn weder ist ihre Mutter Putzfrau im Einkaufszentrum noch ihr Vater Lastwagenfahrer. Und eines Morgens sieht Moritz, wie sich Mila verschlafen im Teppichgeschäft aufrichtet. Als Mila beim Klauen erwischt wird, springt Moritz für sie in die Bresche. Ein so eindringlicher wie poetischer Kinderroman über das Anderssein und die Freundschaft.

Kirstin Breitenfellner in Falter 41/2019 vom 11.10.2019 (S. 30)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783711740120
Erscheinungsdatum 17.07.2019
Umfang 160 Seiten
Genre Kinder- und Jugendbücher/Erstlesealter, Vorschulalter
Format Hardcover
Verlag Picus Verlag
Empf. Lesealter ab 6 Jahre
Illustrationenn Ulrike Möltgen
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Henriette Wich, Steffen Gumpert
€ 8,30
Ulrike Kaup, Elli Bruder
€ 9,30
Mark Twain, Wolfgang Knape, Maja Bohn
€ 9,30
Nina Dulleck, Nina Dulleck
€ 9,30
Julia Boehme, Katharina Wieker
€ 7,20
Katja Alves, Marta Balmaseda
€ 9,30