Die Achtziger - das pulsierende Jahrzehnt
€ 28.8
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:


Es sieht nicht alles schlimm aus in den achtziger Jahren. Aber vieles. Es ist das Jahrzehnt der explodierenden Dauerwellen und Pornoschnauzbärte, der aufgepumpten Schulterpolsterjacketts und schrillen Herumprotzerei; in den Achtzigern werden die Yuppies zu Vorreitern einer neuen Egoistenkultur. Doch gleichzeitig herrscht die Angst vor der Apokalypse, vor dem Atomtod und der Umweltzerstörung; die Menschen sehnen sich nach Utopien und Zukunft, nach neuer Gemeinschaft und Wärme. Helmut Kohl lässt die «geistig-moralische Wende» ausrufen, aber Hunderttausende demonstrieren auch für Frieden und Abrüstung, die Grünen etablieren sich als politische Kraft. Die Popkultur wird zum Schauplatz der feministischen und schwulen Emanzipation, mit dem Hip-Hop erhalten Minderheiten eine Stimme, die bis dahin fast unsichtbar waren. Eine ganze Generation lernt am Commodore 64 das Programmieren und begibt sich auf den Weg in die digitale Gesellschaft. Am Ende des Jahrzehnts fällt die Berliner Mauer, eine Umwälzung, die unsere Welt bis heute prägt. Jens Balzer bringt die Widersprüche der Achtziger zum Leuchten, ihre befremdlichen Moden und bizarren Lebensstile ebenso wie ihren Revolutionsdrang, in dem die Wurzeln unserer Gegenwart liegen.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Wettrüsten, Atomtod, Aids, Waldsterben, Volkszählung – es gibt eine Menge, vor dem sich die Menschen in den 1980er-Jahren fürchteten. Jens Balzer spürt diesem Grundgefühl nach und untersucht, wie dieses Dezennium tickte. „Die Achtziger sind ein pulsierendes Jahrzehnt, getrieben von einer Dialektik aus Furcht und Aufbruch, aus restaurativem Verzagen und der Entfesselung neuer Energien. ,Hi-NRG‘ – kurz für ,High Energy‘ – heißt nicht umsonst das musikalische ­Genre, mit dessen Erfindung der Pop der achtziger Jahre beginnt.“

„High Energy“ nennt Balzer auch sein Buch, das anhand von geschichtlichen Wegmarken, Mode, Filmen und Musik den neuralgischen Punkten der Zeit mentalitätsgeschichtlich nahezukommen sucht. Vieles, was damals begann, beschäftigt uns bis heute: Digitalisierung, Höchstgeschwindigkeits-Spekulantentum an der Börse oder Identitätsfragen. Eine spannende Reise back to the future!

Ulrich Rüdenauer in Falter 33/2021 vom 20.08.2021 (S. 30)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783737101141
Ausgabe 2. Auflage
Erscheinungsdatum 15.06.2021
Umfang 400 Seiten
Genre Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft/Politik
Format Hardcover
Verlag Rowohlt Berlin
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Knut Bergmann
€ 30,00
Roland Benedikter
€ 63,80
Wolodymyr Selenskyj, Claudia Dathe, Olga Radetzkaja, Volker Weichsel
€ 10,30
Peter Bierl
€ 24,70
Abdullah Öcalan, Internationale Initiative »Freiheit für Abdullah Öcalan...
€ 20,40
Su Rivas
€ 13,20