Deutscher Sprachgebrauch im 18. Jahrhundert

Sprachmentalität, Sprachwirklichkeit, Sprachreichtum
€ 63.8
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Das 18. Jahrhundert ist in seiner Bedeutung für die Entwicklung des Gegenwartsdeutschen kaum zu überschätzen. Dennoch ist das Jahrhundert, das im Allgemeinen dem ‚älteren Neuhochdeutsch‘ zugerechnet wird, verglichen mit anderen Perioden relativ schlecht erforscht. Dieser Sammelband soll das Konzept ‚älteres Neuhochdeutsch‘ im Hinblick auf sprachinterne und -externe Kriterien schärfen.
Drei Bereiche stehen dabei im Mittelpunkt, die inhaltlich ineinandergreifen und einen möglichst vielseitigen Blick auf den Sprachgebrauch des 18. Jahrhunderts erlauben: Sprachmentalität, Sprachwirklichkeit und Sprachreichtum. Die 15 Beiträge eröffnen neue, facettenreiche Perspektiven auf den deutschen Sprachgebrauch des 18. Jahrhunderts und zeigen, wie lohnenswert und vielversprechend die weitere sprachwissenschaftliche Beschäftigung mit dieser auch für den Sprachgebrauch der Gegenwart so wichtigen Zeit ist.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheGermanistische Bibliothek
ISBN 9783825348250
Erscheinungsdatum 11.02.2022
Umfang 373 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Format Hardcover
Verlag Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg
Herausgegeben von Anna D. Havinga, Bettina Lindner-Bornemann
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Nora Möhrstädt
€ 43,20
Rolf Bergmann, Stefanie Stricker
€ 78,20
Julia Griebel
€ 55,60
Simon Pickl, Stephan Elspaß
€ 46,30
Andreas Nievergelt, Ludwig Rübekeil, Andi Gredig
€ 84,30
Karina Lammert
€ 55,60