Anthropologie und/als Erziehung

€ 24.7
Lieferbar in 14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Bildung ist mehr als Lehren und Lernen und Anthropologie mehr als das Leben anderer Menschen zum Studienobjekt zu machen. Sowohl die Anthropologie als auch die Pädagogik sind laut Tim Ingold Formen, das Leben mit anderen zu erkunden und gemeinsam zu führen. In diesem provokativen Buch erkundet er nicht nur die Schnittstelle der beiden Fachgebiete Anthropologie und Erziehungs-/ Bildungswissenschaft, sondern postuliert vielmehr ihregrundlegende Gleichartigkeit.
Ausgehend von den Schriften des pragmatistischen Philosophen John Dewey entfaltet Ingold sein Argument in vier dichten, eng miteinander verknüpften Kapiteln. Erziehung, so seine These, ist nicht die Übermittlung autorisierten Wissens von einer Generation an die nächste, sondern eine Form, sich den Dingen zuzuwenden, Wege der Entwicklung und Entdeckung zu eröffnen. Was bedeutet das für die Art und Weise, wie wir Studium und Schule, Lehren und Lernen sowie die Freiheiten, die sie verkörpern, begreifen? Und welchen Einfluss hat es auf die Praktiken des Teilnehmens und Beobachtens, auf Methoden der Feldforschung und Ausbildung, auf Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre, auf die Universität?
Dieses eingängig und packend geschriebene Buch wendet sich gleichermaßen an Erziehungswissenschaftler wie Anthropologen. Jeder, der die ausgetretenen Pfade der Bildungs- und Sozialpolitik verlassen möchte, wird hier Anregung finden – etwa Lehrende und Studierende der Philosophie, der Sozialwissenschaften, der Lernpsychologie, der Ökologie oder der Kunstpraxis.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783835391475
Erscheinungsdatum 26.01.2022
Umfang 199 Seiten
Genre Soziologie/Sonstiges
Format Hardcover
Verlag Konstanz University Press
Übersetzung Bettina Engels
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Charles Eisenstein
€ 18,50
Arno Gruen
€ 20,60
Simon Dickel, Rebecca Racine Ramershoven
€ 25,70
Gruppe mora
€ 13,20
gata preta
€ 12,90
Katika Kühnreich
€ 18,50
Zucker im Tank
€ 20,40
Svenja Müller
€ 16,50