Rückzug als Widerstand

Dissidente Lebensformen in der globalen Politik
€ 35
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Angesichts globaler Krisendiagnosen setzen einige Aktivist*innen nicht primär auf Reformen innerhalb der bestehenden Verhältnisse - sie träumen von einer komplett anderen Ordnung. Oftmals ziehen sie sich deswegen aus bestehenden Institutionen und dem Alltag der Mehrheitsgesellschaft zurück. Anstelle von Eskapismus kann es sich bei ihrem Rückzug aber auch um radikalen Widerstand handeln. Philip Wallmeier stellt ein Netzwerk an Aktivist*innen in den Mittelpunkt seiner empirischen Studie, die zwischen den frühen 1970er Jahren und der Jahrtausendwende in den USA in »Kommunen«, »intentionale Gemeinschaften« und »Ökodörfer« zogen. Die Analyse zeichnet die historischen Veränderungen nach und beschreibt anschaulich, welche Widersprüche sich in der Praxis für die Aktivist*innen bei dem Versuch ergaben, alternative Lebensformen zu entwickeln, um so die Verhältnisse grundlegend zu transformieren.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheEdition Politik
ISBN 9783837651591
Erscheinungsdatum 01.12.2021
Umfang 224 Seiten
Genre Politikwissenschaft/Allgemeines, Lexika
Format Taschenbuch
Verlag transcript
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Sebastian Garbe
€ 42,00
Idil Ires
€ 45,00
Amanda Machin
€ 100,00
Jozef Zelinka
€ 60,00
Miriam Ganzfried
€ 45,00
Martijn Konings, Andreas G. Förster
€ 25,00
Nasser Ahmed
€ 49,00
Nils Arne Brockmann
€ 49,00