Die Ikone und das Undarstellbare

Ikonentheorien im bildtheoretischen Kontext
€ 45
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Worin begründet sich der ikonische Überschuss des christlichen Heiligenbildes? Janine Luge-Winter geht dieser Frage nach, indem sie die verschiedenen Argumente byzantinischer Bildapologien des 8. und 9. Jahrhunderts und der modernen Ikonentheorien des 20. Jahrhunderts erstmals versammelt, miteinander vergleicht und kontextualisiert. Sie zeigt, dass das Mehr der Ikone deren besondere Sichtbarkeit ist, die eine Überwindung der Undarstellbarkeit des Undarstellbaren evoziert, indem sie das Undarstellbare konkret als solches akzeptiert. Verständlich wird dies nur, wenn die Ikone als »etwas anderes« als ein repräsentationales oder mimetisches Bild anerkannt wird.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheEdition Medienwissenschaft
ISBN 9783837660876
Erscheinungsdatum 01.02.2022
Umfang 230 Seiten
Genre Medien, Kommunikation/Medienwissenschaft
Format Taschenbuch
Verlag transcript
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Alisa Kronberger
€ 49,00
Nicole Braida
€ 45,00
Tilman Baumgärtel, Julian Weinert
€ 29,00
Sebastian Scholz
€ 50,00
Wolf-Rüdiger Wagner
€ 45,00
Simon Rothöhler
€ 35,00