Aufenthaltsrechtliche Illegalität erzählen

Von Gedankenwelten und Lebensnischen im gemeinsamen Raum
€ 59
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Aufenthaltsrechtliche Illegalität ist ein gesellschaftliches Konstrukt, aber auch eine subjektiv erlebte und individuell verkörperte Erfahrung. Die Stimmen illegalisierter Menschen werden jedoch oft auf unterschiedliche Weise vereinnahmt. Helena Grebner betrachtet den gemeinsamen Raum der Erzählsituation der Betroffenen, in dem sie ihre eigenen Geschichten und Gedankenwelten über das Leben ohne Aufenthaltsstatus erzählen. Sie zeigt, dass sich in den individuellen Erfahrungen sowohl dominante Narrative und Ordnungen als auch ein Widersetzen gegen diese widerspiegeln, welches sich performativ in unterschiedlichster Nuancierung entfaltet.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheKultur und soziale Praxis
ISBN 9783837660982
Erscheinungsdatum 01.02.2022
Umfang 294 Seiten
Genre Soziologie/Sonstiges
Format Taschenbuch
Verlag transcript
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: