Das imperative und das freie Mandat

Überlegungen zur Lehre von der Repräsentation des Volkes. Neuausgabe mit einer Einführung von Horst Dreier
€ 28.8
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Christoph Müllers Werk über das imperative und freie Mandat ist „ein Klassiker von unbestrittenem Rang“ (Horst Dreier).
Das Buch zeichnet sich durch drei Stärken aus: eine methodologische, eine historische und ein politikwissenschaftliche. Die methodologische Stärke besteht im nachdrücklichen Insistieren darauf, dass Normen immer in den Kontext der sozialen Beziehungen und politischen Voraussetzungen gestellt werden müssen. Die historische Stärke zeigt sich an der Gründlichkeit und Intensität, mit der die Verfassungsentwicklung in England und Frankreich nachgezeichnet wir. Schließlich ist die Studie politikwissenschaftlich stark, weil sie das Blatt nicht überreizt, also das freie Mandat nicht in den höchsten Tönen feiert, sondern auf die notwendigen Rückkopplungsprozesse verweist, die es gerade im modernen Parteienstaat gibt und geben muss.
„Angesichts einer Situation, in der auch und gerade in einigen westlichen Demokratien die Tendenz besteht, gewählte Abgeordnete nicht als die wahren Repräsentanten … anzuerkennen, sondern – in welcher Gestalt auch immer – Identitätspolitik zu betreiben, sind Müllers Grundeinsichten ein bleibender Gewinn, der nicht verspielt werden sollte.“ (Horst Dreier)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783863931209
Erscheinungsdatum 10.11.2021
Umfang 285 Seiten
Genre Politikwissenschaft/Staatslehre, politische Verwaltung
Format Hardcover
Verlag CEP Europäische Verlagsanstalt
Einführung von Horst Dreier
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Harald Tuckermann, Markus Schwaninger
€ 41,20
Trygve Ben Holland, Sarah Holland-Kunkel, André Röhl, Carina Zachau
€ 27,70
Peter Schlefsky
€ 10,30
Heinz-Christian Strache
€ 24,70