Wildpark

€ 19
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Als hätten die »Träume sich kurz mit ihren Tentakeln ins Wachsein vorgewagt«: Es sind uns allen vertraute Alltags­situationen, die für den Protagonisten in Xaver Bayers neuem Buch plötzlich ins Traumhafte kippen – und für einen Moment blitzt verstörend etwas Ungezähmtes, Wildes ins geordnete Leben hinein. Statt diese Einfälle sogleich wieder beiseitezuschieben, nimmt der Held die Fährte auf und folgt den Gedankenblitzen in unbeirrter Konsequenz, mit immer neuen Volten und überraschenden Verknüpfungen.
Wildpark ist eine Art göttlicher Komödie aus 69 schillernden Prosa­stücken, die mal komisch grotesk, dann wieder verstörend absurd die Nachtseiten unserer sorgfältig domestizierten Natur offen­legt.
Xaver Bayer, der Meister im literarischen Erforschen menschlicher Bewusstseinsvorgänge, hat einmal mehr ein Werk verfasst, das seinesgleichen sucht. Sein nuancenreicher Umgang mit sämtlichen Registern der Sprache, seine Kunst, in wenigen Sätzen komplexe Geschichten vor unseren Augen lebendig werden zu lassen, unterstreichen die tiefgründige Schönheit dieses Buches.
Wer von Literatur noch Kühnes und Neuartiges erhofft – hier ist es zu finden.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Als der Wiener Autor Xaver Bayer um 2000 zu publizieren begann, trat er als hiesiger Popliterat in Erscheinung. Davon hat er sich mit späteren Büchern sehr bald schreibend distanziert und auch emanzipiert. Mittlerweile kann man in ihm schon eher eine aus der Zeit gefallene Dichterexistenz erkennen, die mehr mit Peter Handke gemeinsam hat als mit Benjamin von Stuckrad-Barre oder Rainald Goetz.

In seinem jüngsten Buch, das sehr kurze Texte von ein, zwei Seiten versammelt, spielt Bayer eine seiner großen Stärken aus. Er ist ein Meister darin, die Realität mittels winziger Verschiebungen ins Absurde und das Alltägliche in Irrsinn kippen zu lassen. „Wildpark“ folgt dabei oft einer Art Traumlogik: „Dir ist mit einem Mal, als ob deine Träume sich kurz mit ihren Tentakeln ins Wachsein vorgewagt hätten.“ Sprachlich ist das ein Fest und Bayers Prosa eine verdammt poetische.

Sebastian Fasthuber in Falter 14/2019 vom 05.04.2019 (S. 33)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783902951366
Erscheinungsdatum 02.03.2019
Umfang 140 Seiten
Genre Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Format Hardcover
Verlag Edition Korrespondenzen
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Georges Simenon, Ingrid Altrichter
€ 12,40
Siegfried Lenz, Günter Berg, Heinrich Detering
€ 47,30
Tahmima Anam, Kirsten Riesselmann
€ 22,70
Georges Simenon, Hansjürgen Wille, Barbara Klau
€ 12,40
Georges Simenon, Sophia Marzolff
€ 12,40
Lizzie Damilola Blackburn, Stefanie Jacobs
€ 22,70
Siegfried Lenz
€ 14,40
Tomasz Jedrowski, Brigitte Jakobeit
€ 13,30