Corona und linke Kritik(un)fähigkeit

Kritisch-solidarische Perspektiven "von unten" gegen die Alternativlosigkeit "von oben"
€ 19
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Ist die gesellschaftliche Linke staatstreu geworden und reiht sich ein ins „Gemeinsam gegen Corona“? Das war eine der Leitfragen, welche die HerausgeberInnnen seit Dezember 2020 in einer Veranstaltungsreihe mit Gästen digital diskutiert haben.
Der Band dokumentiert die Beiträge dieser Reihe, in denen ebenso Fragen des Umgangs mit Grundrechten gestellt werden wie den Auswirkungen von Klinikschließungen und der Situation im kaputtgesparten Gesundheitssystem nachgegangen wird, es geht um die Profi teure der Pandemie und den Siegszug der Digitalisierung sowie die unterschiedlichen Betroff enheiten marginalisierter Gruppen. Weitere Themen drehen sich um Antifa und Lockdown-Kritiker*innen, und letztlich geht
es um die Frage nach weiterführenden Perspektiven und drohenden gesellschaftlichen Verwerfungen, auch um einen weiteren Sozialstaatsabbau oder die sich abzeichnenden nterschiedlichen Rechte für Menschen mit und ohne Impfung.
Wir veröffentlichen diese Debatten, weil wir mit den hier behandelten Fragen und Thesen auch unabhängig von der Corona-Krise weiter konfrontiert sein werden.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783945959596
Erscheinungsdatum 01.10.2021
Umfang 240 Seiten
Genre Soziologie
Format Buch
Verlag Verein zur Förderung der sozialpolitischen Arbeit
Herausgegeben von Gerhard Hanloser, Peter Nowak, Anne Seeck
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Friedhelm Hengsbach
€ 12,40
Luise Sommer
€ 18,30
Sophie Backsen, Silke Backsen
€ 17,40
Armin Nassehi, Peter Felixberger, Sibylle Anderl
€ 16,40
Martin C. Wolff
€ 29,90
Isabella Hermann
€ 15,40
Dany Laferrière, Beate Thill
€ 21,60
Paul Buckermann
€ 34,90